Fachlabor für
Foto & Film
Digitalisierung
home phone kontakt mail MENU
MENU Auftragsabwicklung /Bestellung

Mittelformat ab 6x6 scannen

Mittelformat scannen Negative

Bildformat klassisch das 6x6cm Format
Weiter Formate 6x4,5 - 6x7 - 6x8 - 6x9 cm
Filmbreite 61,5 mm
Filmlöcher (Perforation) keine
Filmbezeichnung Typ 120 (auch z.B. Typ 220, 616, 620, ...)
Auf dem Markt seit 1898 Typ 105 Kodak für 6x9 Fotos,
ab 1900 als 6x6 (Brownie Kamera)

Preise Scannen
Qualität Auflösung Preis/Bild
  bis 6x6 6x7 - 6x9
Pro-2100 (Standard) 2100 dpi 3.20 3.50
Pro-3000 3000 dpi 3.60 3.90
Pro-4000 4000 dpi 4.00 4.30
Einzelbild/Auswahlbild Zuschlag +1.20




Digitalisierung immer vom Negativ zum Positiv
Beim Scannen wird das Negativ in ein Positiv umgewandelt

Wiki - Beschreibung des Materials Mittelformat ab 6x6

Das Mittelformat ist eines der ältesten Filmformate und wurde schon 1898 mit dem Filmtyp 105 von Kodak entwickelt. Das Mittelformat ist bis heute ein Film für den anspruchsvollen Amateur und Profi-Fotografen, für hochauflösende Fotos. Die Mittelformat-Filme erkennt man auch daran, dass sie keine Loch-Perforation an den Seitenrändern aufweisen.
Die wichtigsten Mittelformat-Kameras sind Hasselblad, Contax, Mamiya, Zenza Bronica, Rollei, Pentax und Linhof.
Für das Scannen muss der Mittelformat-Film mindestens auf einer Seite 60-63 mm aufweisen. Alle anderen Masse müssen wir als Grossformat oder bei Untermass auf der Glasbühne als Sonderformat scannen.

Seltene Mittelformate

Zwischen den Jahren 1920 und 1930 waren noch diverse andere Mittelformat-Varianten verbreitet wie 6,5×9 cm oder 4×6,5 cm.

home phone kontakt mail MENU


www.archivscan Webseite Desktop - Version